Menüs

‍Mit ‍dem ‍Menü-Element ‍lassen ‍sich ‍Ihrer ‍Website ‍deutlich ‍einfacher ‍Navigationsbuttons ‍hinzufügen.

‍Neue ‍Menüpunkte ‍könne ‍auf ‍zwei ‍Arten ‍eingefügt ‍werden: ‍automatisch ‍und ‍manuell.

‍Automatisch

‍Der ‍automatische ‍Modus ‍wird ‍über ‍das ‍Markierungsfeld ‍„Seiten ‍autom. ‍einfügen“ ‍aus- ‍und ‍eingeschaltet. ‍In ‍diesem ‍Modus ‍spiegeln ‍die ‍Menüpunkte ‍die ‍Struktur ‍der ‍Website ‍wider: ‍Eine ‍Seite ‍wird ‍zu ‍einem ‍Menüpunkt, ‍ein ‍Abschnitt ‍zu ‍einem ‍Untermenü.

‍Je ‍geordneter ‍Ihre ‍Seitenstruktur ‍ist, ‍desto ‍einfacher ‍kann ‍auch ‍das ‍Menü ‍eingerichtet ‍werden. ‍Jede ‍Änderung ‍an ‍der ‍Website-Struktur ‍(Hinzufügen, ‍Entfernen, ‍Verschieben ‍oder ‍Umbenennen ‍von ‍Seiten ‍oder ‍Abschnitten) ‍wird ‍unmittelbar ‍auf ‍die ‍Menüpunkte ‍übertragen.

‍Die ‍folgende ‍Seitenübersicht ‍wird ‍beispielsweise ‍automatisch ‍zur ‍Struktur ‍des ‍Menüs ‍rechts, ‍das ‍Dropdown-Menüs ‍enthalten ‍wird.

‍Seiten ‍und ‍Abschnitte, ‍die ‍im ‍Menü ‍nicht ‍auftauchen ‍sollen, ‍können ‍mithilfe ‍des ‍Augen-Buttons ‍ausgeschlossen ‍werden, ‍wodurch ‍dieser ‍Menüpunkt ‍in ‍der ‍rechten ‍Seitenleiste ‍wiederum ‍grau ‍dargestellt ‍wird.

‍Da ‍Menüpunkte ‍und ‍Untermenüs ‍im ‍automatischen ‍Modus ‍in ‍Abhängigkeit ‍von ‍der ‍Seitenübersicht ‍erstellt ‍werden, ‍bestehen ‍einige ‍Einschränkungen:

  • ‍• ‍Menüpunkte ‍und ‍Untermenüs ‍können ‍nicht ‍entfernt, ‍sondern ‍nur ‍ausgeblendet ‍werden.
  • ‍• ‍Ein ‍manuell ‍hinzugefügtes ‍Untermenü ‍kann ‍nicht ‍an ‍einen ‍automatisch ‍verwalteten ‍Menüpunkt ‍angeschlossen ‍werden, ‍Sie ‍können ‍jedoch ‍manuell ‍einen ‍neuen ‍Menüpunkt ‍erstellen ‍und ‍das ‍Untermenü ‍an ‍diesen ‍anfügen.

‍Manuell

‍Wenn ‍Sie ‍ein ‍Menü ‍benötigen, ‍das ‍sich ‍stark ‍von ‍Ihrer ‍Seitenstruktur ‍unterscheidet ‍und ‍davon ‍unabhängig ‍sein ‍sollte, ‍können ‍Sie ‍zum ‍manuellen ‍Modus ‍wechseln, ‍indem ‍Sie ‍„Seiten ‍autom. ‍hinzufügen“ ‍deaktivieren, ‍um ‍ungewünschte ‍Punkte ‍zu ‍entfernen ‍und ‍Menüeinträge ‍sowie ‍Untermenüs ‍nach ‍Belieben ‍hinzuzufügen.

‍In ‍beiden ‍Modi

‍Die ‍Menüpunkte ‍in ‍einer ‍Menüleiste ‍können ‍alle ‍gleich ‍lang ‍sein, ‍oder ‍ihre ‍Länge ‍kann ‍anhand ‍des ‍jeweils ‍enthaltenen ‍Textes ‍berechnet ‍werden. ‍Dazu ‍müssen ‍Sie ‍das ‍Markierungsfeld ‍„Gleiche ‍Größe“ ‍deaktivieren.

‍Wenn ‍ein ‍Menüpunkt ‍kürzer ‍sein ‍oder ‍einfach ‍nur ‍anders ‍heißen ‍soll, ‍als ‍der ‍Seitentitel, ‍können ‍Sie ‍den ‍Menütext ‍im ‍nächsten ‍Bereich ‍der ‍Menüeinstellungen ‍bearbeiten. ‍Sie ‍können ‍auch ‍einfach ‍den ‍entsprechenden ‍Menüpunkt ‍in ‍der ‍Liste ‍anklicken. ‍Dies ‍wirkt ‍sich ‍nur ‍auf ‍das ‍Menü ‍aus, ‍die ‍Seite ‍selbst ‍wird ‍nicht ‍umbenannt ‍und ‍mit ‍einem ‍Klick ‍auf ‍„Standard“ ‍können ‍Sie ‍den ‍Namen ‍wieder ‍auf ‍den ‍Seitentitel ‍zurücksetzen.

‍Die ‍Reihenfolge ‍der ‍Menüpunkte ‍ändern ‍Sie ‍per ‍Drag-and-Drop ‍in ‍der ‍rechten ‍Seitenleiste ‍„Menü“ ‍im ‍Tab ‍„Stil“. ‍So ‍können ‍Sie ‍auch ‍eine ‍Seite ‍von ‍der ‍Hauptebene ‍in ‍ein ‍Untermenü ‍verschieben ‍und ‍umgekehrt.

‍Sparkle ‍unterstützt ‍horizontale ‍und ‍vertikale ‍Menüs ‍auf ‍der ‍Hauptebene. ‍Sie ‍brauchen ‍nur ‍die ‍entsprechende ‍Option ‍ganz ‍oben ‍in ‍der ‍rechten ‍Seitenleiste ‍„Menü“ ‍anzuklicken. ‍Ein ‍kompaktes ‍Menü ‍wird ‍ebenfalls ‍unterstützt, ‍und ‍unter ‍Geräte ‍können ‍Sie ‍auch ‍einstellen, ‍ob ‍Sie ‍für ‍jedes ‍Gerät ‍ein ‍eigenes ‍Menü-Layout ‍haben ‍möchten.

‍Wenn ‍in ‍der ‍rechten ‍Seitenleiste ‍„Hauptebene“ ‍angezeigt ‍wird, ‍werden ‍die ‍Änderungen ‍der ‍Einstellungen ‍auf ‍das ‍gesamte ‍Menü ‍und ‍alle ‍Untermenüs ‍angewandt ‍(sofern ‍dort ‍nicht ‍das ‍Markierungsfeld ‍„Eigener ‍Stil“ ‍aktiviert ‍ist).

‍Wenn ‍in ‍der ‍rechten ‍Seitenleiste ‍„Untermenü“ ‍angezeigt ‍wird, ‍werden ‍die ‍Änderungen ‍auf ‍das ‍Untermenü ‍des ‍gerade ‍ausgewählten ‍Menüpunkts ‍angewandt.

‍Die ‍Untermenüs ‍haben ‍standardmäßig ‍das ‍gleiche ‍Erscheinungsbild ‍wie ‍die ‍Menüs ‍auf ‍der ‍Hauptebene. ‍Für ‍jedes ‍Untermenü ‍kann ‍jedoch ‍unabhängig ‍von ‍der ‍Hauptebene ‍die ‍Größe ‍und ‍die ‍Elementhöhe ‍festgelegt ‍werden. ‍Wenn ‍Sie ‍„Eigener ‍Stil“ ‍aktivieren, ‍können ‍Sie ‍noch ‍weitere ‍Einstellungen ‍zur ‍Formatierung ‍des ‍Textes ‍und ‍des ‍Hintergrunds ‍für ‍das ‍Untermenü ‍festlegen.

‍Unter ‍„Maus-Effekt“ ‍stellen ‍Sie ‍ein, ‍wie ‍Hintergrund, ‍Rahmen ‍und ‍Textfarbe ‍der ‍Menüeinträge ‍aussehen, ‍wenn ‍sich ‍der ‍Mauszeiger ‍darüber ‍bewegt. ‍Solche ‍Effekte ‍sind ‍sowohl ‍für ‍Menüeinträge ‍auf ‍Hauptebene ‍als ‍auch ‍für ‍Untermenüs ‍verfügbar.

‍Die ‍Ausklapprichtung ‍und ‍Ausrichtung ‍kann ‍für ‍jedes ‍Untermenü ‍und ‍jedes ‍Gerät ‍einzeln ‍festgelegt ‍werden. ‍Sie ‍können ‍zwischen ‍insgesamt ‍16 Varianten ‍wählen.

‍Flexibilität

‍Das ‍Menüsystem ‍von ‍Sparkle ‍lässt ‍sich ‍flexibel ‍anpassen, ‍wie ‍die ‍nachstehenden ‍Beispielmenüs ‍zeigen, ‍die ‍alle ‍mit ‍Hilfe ‍der ‍Optionen ‍im ‍Menü-Element ‍konfiguriert ‍wurden. ‍Nutzen ‍Sie ‍die ‍Vielfalt ‍der ‍Einstellungsmöglichkeiten ‍für ‍Layouts ‍und ‍Effekte!

‍Grenzen

‍Sie ‍können ‍in ‍Sparkle ‍derzeit ‍einen ‍Menüpunkt ‍auf ‍der ‍Hauptebene ‍nicht ‍gleichzeitig ‍als ‍Link ‍und ‍als ‍Untermenü ‍definieren, ‍da ‍sonst ‍die ‍Kompatibilität ‍mit ‍Touch-Geräten ‍nicht ‍gegeben ‍ist, ‍bei ‍denen ‍es ‍das ‍Konzept ‍des ‍Überfahrens ‍mit ‍der ‍Maus ‍nicht ‍gibt. ‍Ein ‍Antippen ‍kann ‍entweder ‍ein ‍Untermenü ‍öffnen ‍oder ‍einen ‍Link ‍aufrufen.

‍Es ‍werden ‍nur ‍zwei ‍Menüebenen ‍unterstützt.

Bitte melden Sie uns Mängel, die Ihnen in dieser Dokumentation auffallen, damit wir sie schnellstmöglich beheben können!

Copyright © 2019 River SRL 

IT06208340486 — REA FI-609716

Diese Website verwendet Cookies. Einige davon sind für die Funktion der Website erforderlich, andere unterstützen uns dabei, sie zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies gespeichert werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.