Aktualisiert für Sparkle 2.8

In English

En Français

In Italiano

Seiten einrichten

‍Jede Seite erfordert eine grundlegende Einrichtung. Im ersten Popup-Fenster wird der Typ der Seite spezifiziert. Wenn Sie eine neue Seite anfangen, wird die erste Seite als „Homepage“ festgelegt, andere Seiten als „Standardseite“.

‍Das zweite Feld enthält den Seitentitel. Standardmäßig benennt Sparkle die Seite als „Seite“ gefolgt von einer fortlaufenden Zahl. Hier sollten Sie unbedingt eine eigene Benennung einfügen, da diese für die Platzierung der Seite durch Suchmaschinen von entscheidender Bedeutung ist. Ändern Sie den Namen entweder direkt hier oder klicken Sie in der Seitenübersicht auf den Seitentitel. Der Seitentitel dient später auch als Name für Browsertabs und Lesezeichen und wird in den Ergebnissen von Suchmaschinen angezeigt.

‍Das dritte Feld, der Dateiname der Seite, weist in erster Linie auf den Aufbau Ihrer Website hin, dient Suchmaschinen jedoch ebenso als Hinweis. Die Homepage einer Website (siehe oben) heißt gemeinhin „index.html“. Den Dateinamen Ihrer Homepage können Sie nicht ändern.

‍Standardseiten leiten ihren Dateinamen normalerweise vom Seitentitel ab, Sie können ihn jedoch auch anpassen, indem Sie „Benutzerdefinierter Dateiname“ aktivieren und einen neuen Dateinamen eingeben.

‍Sie können statt „Auf oberster Stufe“ die Einstellung „In einem Ordner“ wählen und den Server-Ordner angeben, in dem Sie die Seite veröffentlichen möchten. Der Ordnername wird Bestandteil der Seitenadresse (URL).

‍Um die Basisinformationen zu vervollständigen, werden Beschreibung und Schlüsselwörter für ein sogenanntes „Seiten-Meta-Element“ genutzt, ein Informationspaket, das Suchmaschinen und anderen nicht-menschlichen Lesern manchmal als Seitenbeschreibung dient.

‍Wenn Sie die Seite aus der Veröffentlichung ausschließen, können Sie sie dennoch bearbeiten, auf sie verlinken und in der Vorschau ansehen. Beim Veröffentlichen werden die Seite und ihre Elemente aber nicht exportiert und zu ihr führende Links werden nicht funktionieren.

‍Wenn Sie eine Seite von der Website-Suche ausschließen, wird sie bei den Ergebnissen der Website-Suche in Sparkle nicht angezeigt. Mit der Website-Suchfunktion von Suchmaschinen hat dies jedoch nichts zu tun.

‍Wenn Sie eine Seite aus den Menüs ausschließen, wird sie in Menüs, bei denen „automatisch hinzufügen“ aktiviert ist, nicht hinzugefügt.

‍Wenn Sie in den Website-Einstellungen Suchmaschinen-Metadaten generieren aktivieren, wird in den Seite-Einstellungen ein zusätzlicher Bereich angezeigt. Hier können Sie die allgemeinen Einstellungen überschreiben.

‍Wenn Sie soziales Teilen aktivieren, erscheint in dem zusätzlichen Bereich das Titelbild der aktuellen Seite, das in sozialen Medien geteilt wird.

‍Mit den Schaltflächen für die Seitenausrichtung legen Sie fest, wie die Seiteninhalte in einem Browserfenster angezeigt werden, das größer ist, als das Layout. Die Standardeinstellung ist „zentriert“. 

‍Der Seitenhintergrund ist immer einfarbig gefüllt. Er ist oft sichtbar, bevor Inhalte oder Bilder angezeigt werden, und damit verantwortlich für den „ersten Eindruck“, den der Besucher von der Website hat. Der Hintergrund kann ein Muster, ein benutzerdefiniertes Bild oder ein Video (von Youtube, Vimeo oder Ihrem Mac) sein.

‍Die integrierten Muster von subtlepatterns.com und die benutzerdefinierten Muster können fixiert werden, damit sich der Hintergrund beim Scrollen nicht mitbewegt. Zudem kann das Muster mit einem Regler skaliert und weichgezeichnet werden.

‍Hintergrundfarbe und Muster können gleichzeitig festgelegt werden, da manche Muster teilweise transparent sind, so dass die Hintergrundfarbe sichtbar ist.

‍Die Option „Video“ ermöglicht den Einsatz von Videohintergründen, die sich auf die gesamte Fenstergröße erstrecken.

‍Es werden die gleichen Optionen wie bei Video-Elementen angeboten: Videos von YouTube oder Vimeo sowie von der Festplatte oder einem Netzwerkort sind nutzbar.

‍Das Video kann fixiert, ohne Ton („Stumm“) und in einer Schleife wiedergegeben werden. Auch ein Poster-Bild kann festgelegt werden.

‍Beachten Sie, dass das Einbinden von YouTube- und Vimeo-Videos Content-Blocker auslösen oder Ihre Besucher der Nachverfolgung durch Dritte aussetzen kann. Vor diesem Hintergrund sollten Sie Datenschutzoptionen definieren.

‍Wenn Sie Sparkle für mehrere Sprachen eingerichtet haben, enthalten die Seiteneinstellungen einen zusätzlichen Bereich, in dem Sie jeder Seite die zugehörige übersetzte Seite zuweisen können. Wenn Sie alle Sprachfassungen einer Seite zusammenführen, können Suchmaschinen Nutzer besser auf die Seiten in ihrer jeweiligen Sprache leiten.

Bitte melden Sie uns Mängel, die Ihnen in dieser Dokumentation auffallen, damit wir sie schnellstmöglich beheben können!

Copyright © 2019 River SRL 

IT06208340486 — REA FI-609716

Diese Website verwendet Cookies. Einige davon sind für die Funktion der Website erforderlich, andere unterstützen uns dabei, sie zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies gespeichert werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.