Veröffentlichen und Exportieren

‍Das ‍Veröffentlichen ‍ist ‍bei ‍der ‍Entwicklung ‍einer ‍Website ‍der ‍Schritt, ‍der ‍die ‍Sparkle-Layouts ‍in ‍eine ‍weltweit ‍aufrufbare ‍Website ‍umwandelt, ‍die ‍aus ‍HTML-, ‍CSS- ‍und ‍Javascript-Code ‍sowie ‍Bildern ‍besteht.

‍Sie ‍können ‍Ihre ‍Website ‍veröffentlichen, ‍wenn ‍Sie ‍fertig ‍sind ‍oder ‍wenn ‍Sie ‍sie ‍unter ‍realistischen ‍Bedingungen ‍testen ‍möchten. ‍Die ‍Veröffentlichung ‍leiten ‍Sie ‍im ‍Menü ‍„Ablage“ ‍unter ‍„Veröffentliche ‍Website…“ ‍oder ‍in ‍der ‍Symbolleiste ‍über ‍„Veröffentlichen“ ‍ein.

‍Bei ‍der ‍ersten ‍Veröffentlichung ‍müssen ‍Sie ‍einen ‍Veröffentlichungsort ‍definieren. ‍Klicken ‍Sie ‍hierfür ‍auf ‍„Einrichtung…“.

‍Am ‍Veröffentlichungsort ‍werden ‍alle ‍Einstellungen ‍gespeichert, ‍sodass ‍die ‍Website ‍mit ‍einem ‍Klick ‍aktualisiert ‍werden ‍kann. ‍Mithilfe ‍dieser ‍Daten ‍zum ‍Speicherort ‍kann ‍Sparkle ‍außerdem ‍erreichen, ‍dass ‍beim ‍erneuten ‍Veröffentlichen ‍nur ‍Dateien ‍exportiert ‍werden ‍müssen, ‍die ‍tatsächlich ‍verändert ‍wurden.

‍Wahl ‍des ‍Veröffentlichungsorts

‍Um ‍Ihre ‍Website ‍im ‍Internet ‍zu ‍veröffentlichen, ‍benötigen ‍Sie ‍einen ‍Hosting-Vertrag ‍bei ‍einem ‍Unternehmen, ‍das ‍als ‍Webhoster ‍fungiert. ‍Dieser ‍Vertrag ‍ist ‍nicht ‍in ‍Sparkle ‍enthalten. ‍Im ‍Allgemeinen ‍empfehlen ‍wir ‍die ‍Anbieter ‍auf ‍den ‍oberen ‍Rängen ‍dieser ‍ReviewSignal-Liste.

‍Sparkle ‍kann ‍Folgendes:

  • ‍• ‍Im ‍Web ‍veröffentlichen, ‍wobei ‍Sparkle ‍Dateien ‍mit ‍dem ‍integrierten ‍FTP-Client ‍an ‍Ihren ‍Webhost ‍überträgt
  • ‍• ‍Auf ‍Festplatte ‍kopieren, ‍wobei ‍Sparkle ‍Dateien ‍auf ‍der ‍Festplatte ‍ablegt, ‍die ‍Sie ‍selbst ‍mit ‍einem ‍Drittanbieter-Tool ‍übermitteln, ‍z. B. ‍mit ‍Cyberduck, ‍FileZilla ‍oder ‍Transmit.

‍Dies ‍sehen ‍Sie ‍auf ‍dem ‍ersten ‍Bildschirm, ‍der ‍bei ‍der ‍Einrichtung ‍der ‍Veröffentlichung ‍angezeigt ‍wird.

‍Auf ‍Festplatte ‍exportieren

‍Das ‍Exportieren ‍auf ‍die ‍Festplatte ‍ist ‍ganz ‍einfach: ‍Sie ‍wählen ‍einen ‍Ordner ‍und ‍benennen ‍den ‍Speicherort. ‍Zudem ‍können ‍Sie ‍über ‍die ‍Option ‍zur ‍Text-Kodierung ‍wählen, ‍wie ‍Nicht-ASCII-Zeichen ‍im ‍Webseitencode ‍dargestellt ‍werden. ‍Standardmäßig ‍ist ‍die ‍sicherere ‍Einstellung ‍gewählt, ‍die ‍Darstellung ‍als ‍ASCII-Text, ‍wodurch ‍der ‍Quellcode ‍der ‍Webseite ‍etwas ‍länger ‍wird, ‍jedoch ‍mit ‍allen ‍Webservern ‍kompatibel ‍ist. ‍Für ‍einen ‍kompakteren ‍Quellcode ‍können ‍Sie ‍UTF-8 ‍wählen, ‍wenn ‍Sie ‍sich ‍sicher ‍sind, ‍dass ‍der ‍Server ‍kompatibel ‍ist ‍(andernfalls ‍werden ‍im ‍Browser ‍falsche ‍Zeichen ‍angezeigt). ‍Die ‍richtige ‍Einstellung ‍wird ‍automatisch ‍erkannt, ‍wenn ‍Sparkle ‍direkt ‍im ‍Web ‍veröffentlicht.

‍Standardmäßig ‍erzeugt ‍Sparkle ‍effizient ‍angelegten ‍HTML-Code, ‍der ‍nach ‍dem ‍Hochladen ‍auf ‍einen ‍Webserver ‍sofort ‍funktionsfähig ‍ist. ‍Wenn ‍Sie ‍die ‍HTML-Dateien ‍von ‍der ‍Festplatte ‍direkt ‍in ‍den ‍Browser ‍laden ‍möchten, ‍stellen ‍Sie ‍sicher, ‍dass ‍die ‍Option ‍zur ‍Code-Erzeugung ‍so ‍eingestellt ‍ist, ‍dass ‍Offline-Kompatibilität ‍gewährleistet ‍wird.

‍Im ‍Web ‍veröffentlichen

‍Die ‍Veröffentlichung ‍im ‍Web ‍ist ‍komplizierter, ‍doch ‍sobald ‍diese ‍erst ‍einmal ‍eingerichtet ‍ist, ‍können ‍Sie ‍Aktualisierungen ‍später ‍ganz ‍einfach ‍mit ‍wenigen ‍Klicks ‍veröffentlichen.

‍Tragen ‍Sie ‍im ‍Einrichtungsbildschirm ‍die ‍von ‍Ihrem ‍Webhost ‍bereitgestellten ‍Daten ‍ein. ‍Sie ‍werden ‍üblicherweise ‍in ‍einer ‍E-Mail ‍oder ‍in ‍einem ‍Bereich ‍seines ‍Kundenportals ‍aufgeführt, ‍in ‍dem ‍FTP- ‍und ‍Domain-Management ‍behandelt ‍werden.

‍Sparkle ‍benötigt ‍die ‍Webadresse, ‍um ‍zu ‍überprüfen, ‍ob ‍der ‍FTP-Speicherort, ‍mit ‍dem ‍sich ‍die ‍App ‍verbindet, ‍zur ‍gewünschten ‍Webadresse ‍passt. ‍So ‍können ‍einige ‍der ‍Einstellungen, ‍durch ‍die ‍Sparkle ‍mit ‍den ‍verschiedensten ‍Webhosts ‍und ‍Servern ‍funktioniert, ‍automatisch ‍vorgenommen ‍werden.

‍Ihr ‍Webhost ‍stellt ‍die ‍Serveradresse ‍sowie ‍Benutzernamen ‍und ‍Passwort ‍bereit. ‍Möglicherweise ‍nennt ‍er ‍auch ‍ein ‍bevorzugtes ‍Protokoll.

‍Eine ‍höhere ‍Anzahl ‍von ‍Verbindungen ‍bedeutet ‍generell ‍auch ‍eine ‍höhere ‍Übertragungsgeschwindigkeit, ‍dies ‍setzt ‍jedoch ‍auch ‍eine ‍höhere ‍Verbindungsgeschwindigkeit ‍voraus. ‍Manche ‍Webhosts ‍begrenzen ‍die ‍Anzahl ‍der ‍Verbindungen ‍und ‍blockieren ‍manchmal ‍für ‍eine ‍gewisse ‍Zeit ‍jede ‍weitere ‍Verbindung. ‍Beachten ‍Sie, ‍dass ‍dies ‍für ‍alle ‍Apps ‍gilt, ‍die ‍auf ‍Ihrem ‍Mac ‍geöffnet ‍sind. ‍Wenn ‍Ihr ‍Webhost ‍beispielsweise ‍nur ‍eine ‍einzige ‍Verbindung ‍zulässt ‍und ‍Sie ‍bereits ‍eine ‍FTP-App ‍geöffnet ‍haben, ‍wird ‍Sparkle ‍keine ‍Verbindung ‍herstellen ‍können.

‍Einrichtung ‍abschließen

‍Wenn ‍die ‍Einrichtung ‍erfolgreich ‍abgeschlossen ‍wird ‍und ‍Ihr ‍Webhost ‍so ‍eingerichtet ‍ist, ‍dass ‍Sparkle ‍Einstellungen ‍automatisch ‍vornehmen ‍kann, ‍wird ‍nach ‍einigen ‍Sekunden ‍der ‍Bildschirm ‍zu ‍Veröffentlichungsorten ‍angezeigt, ‍der ‍auf ‍den ‍Abschluss ‍der ‍Einrichtung ‍hinweist.

‍Zwischenschritt

‍Sparkle ‍kann ‍Ihre ‍Webhost-Einstellungen ‍nicht ‍immer ‍bestimmen ‍und ‍benötigt ‍dann ‍Ihre ‍Hilfe.

‍In ‍diesem ‍Fall ‍zeigt ‍Sparkle ‍vor ‍dem ‍Bildschirm ‍„Einrichtung ‍abschließen“ ‍das ‍Dateisystem ‍Ihres ‍Webservers ‍an, ‍und ‍Sie ‍müssen ‍den ‍Ordner ‍finden, ‍in ‍dem ‍die ‍Website ‍unter ‍der ‍angegebenen ‍Adresse ‍veröffentlicht ‍werden ‍soll. ‍Dieser ‍Ordner ‍kann ‍von ‍Host ‍zu ‍Host ‍variieren.

‍Aktualisierungen ‍veröffentlichen

‍Wenn ‍Sie ‍etwas ‍an ‍ihrer ‍Website ‍ändern ‍und ‍sie ‍aktualisieren ‍möchten, ‍klicken ‍Sie ‍auf ‍„Veröffentlichen“ ‍in ‍der ‍Symbolleiste ‍und ‍dann ‍auf ‍„Veröffentlichen“ ‍für ‍jeden ‍Veröffentlichungsort, ‍den ‍Sie ‍aktualisieren ‍möchten.

‍Wenn ‍Sie ‍bei ‍Abschluss ‍der ‍Veröffentlichung ‍nicht ‍mehr ‍in ‍Sparkle ‍arbeiten, ‍erhalten ‍Sie ‍eine ‍Nachricht.

‍Performance ‍bei ‍der ‍Veröffentlichung

‍Sparkle ‍will ‍Ihre ‍Website ‍so ‍veröffentlichen, ‍dass ‍sie ‍dem ‍Besucher ‍möglichst ‍schnell ‍angezeigt ‍wird. ‍Um ‍dieses ‍Ziel ‍zu ‍erreichen, ‍haben ‍wir ‍ein ‍paar ‍Entscheidungen ‍getroffen, ‍die ‍jedoch ‍den ‍Vorgang ‍der ‍Veröffentlichung ‍selbst ‍verlangsamen.

‍Zum ‍Beispiel:

  • ‍• ‍Sparkle ‍verwendet ‍bei ‍der ‍Veröffentlichung ‍Bildkomprimierungsalgorithmen, ‍die ‍eine ‍höhere ‍Komprimierung ‍erzeugen ‍(und ‍kleinere ‍Dateien), ‍wodurch ‍sich ‍jedoch ‍die ‍Komprimierungsdauer ‍verlängert,
  • ‍• ‍die ‍Haupt-HTML-Datei ‍für ‍jede ‍Seite ‍und ‍die ‍zugehörigen ‍Javascript- ‍und ‍css-Dateien ‍werden ‍bei ‍jeder ‍Veröffentlichung ‍der ‍Website ‍neu ‍erstellt, ‍um ‍die ‍Zusammenarbeit ‍mit ‍Server- ‍und ‍Browser-Caches ‍zu ‍optimieren.

‍Damit ‍Bilder ‍nicht ‍bei ‍jeder ‍Veröffentlichung ‍erneut ‍komprimiert ‍werden, ‍weist ‍Sparkle ‍jedem ‍Veröffentlichungsort ‍einen ‍Festplatten-Cache ‍zu. ‍Wenn ‍Sie ‍in ‍der ‍Menüleiste ‍unter ‍„Sparkle“ ‍auf ‍„Einstellungen“ ‍gehen, ‍öffnet ‍sich ‍ein ‍Fenster, ‍in ‍dem ‍Sie ‍diesen ‍Cache ‍manuell ‍leeren ‍können. ‍Insbesondere ‍wenn ‍Sie ‍den ‍gleichen ‍Veröffentlichungsort ‍wiederverwenden, ‍erfolgt ‍die ‍Veröffentlichung ‍schnell ‍und ‍es ‍werden ‍nur ‍die ‍geänderten ‍Dateien ‍übertragen.

‍Hier ‍geben ‍Sie ‍die ‍Adresse ‍der ‍Website ‍einschließlich ‍des ‍Unterordnerpfades ‍ein

‍Der ‍Name ‍des ‍FTP-Servers ‍wird ‍vom ‍Webhost ‍genannt

‍Der ‍FTP-Benutzername ‍wird ‍vom ‍Webhost ‍genannt

‍Das ‍FTP-Passwort ‍wird ‍vom ‍Webhost ‍genannt

‍Anzahl ‍der ‍Verbindungen ‍zum ‍Server

‍Das ‍Protokoll ‍wird ‍generell ‍automatisch ‍erkannt, ‍Sie ‍können ‍es ‍jedoch ‍manuell ‍einstellen, ‍wenn ‍der ‍Webhost ‍eine ‍bestimmte ‍Option ‍bevorzugt ‍oder ‍Sparkle ‍keine ‍Verbindung ‍herstellen ‍kann

Bitte melden Sie uns Mängel, die Ihnen in dieser Dokumentation auffallen, damit wir sie schnellstmöglich beheben können!

Copyright © 2019 River SRL 

IT06208340486 — REA FI-609716

Diese Website verwendet Cookies. Einige davon sind für die Funktion der Website erforderlich, andere unterstützen uns dabei, sie zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies gespeichert werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.